Psychosomatik in der Gynäkologie = Psychogynäkologie.

Dieses Gebiet ist sehr neu und behandelt die psychische Komponente von Krankheitsbildern oder Beschwerden in der Gynäkologie.

 

Der Ansatz geht davon aus, dass jede Krankheit zumindest einen psychischen Anteil besitzt und unterstützt eine rein ärztliche Behandlung.

 

mögliche Anwendungsgebiete:

·           Immunsteuerung (Infektneigung, Allergien, rezidivierende Vaginalinfekte, Herpes)

·           Schmerzzustände (Endometriose, Fibriomyalgie, Chronische Unterbauchschmerzen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Schmerzen im Intimbereich, Menstruationsbeschwerden)

·           Beschwerden, die im Zusammenhang mit dem Geschlechtsverkehr auftreten (Blasenentzündung, Hautausschläge, Herpes, Übelkeit, Schwindel)

·           Wechseljahresbeschwerden

·           unerfüllter Kinderwunsch

·           geburtshilfliche Probleme (Hyperemesis, vorzeitige Wehen, Stillprobleme, Wochenbett-depressionen), Hypnobirthing

·           sexuelle Probleme (Vaginismus, Anorgasmie; Ejaculatio praecox/ retardata, Impotenz)

·           Angst- und Ekelzustände, Phobien (Spritzenphobie, Angst auf den Behandlungsstuhl zu sitzen, Ekel vor Sexualität, Ekel vor dem Küssen)

·           Trauma nach (sexueller) Gewalt oder Unfall

·           Verlust und Trauer

·           Verstimmungen des Gemütes (Schlafstörungen, Depressionen)

·           Onkologische Krankheitsbilder

·           Burn-out

·           Selbstwertprobleme

 

Das genaue Vorgehen hängt vom jeweiligen Behandlungsverfahren des Therapeuten ab. Beim psychologischen Ansatz wird generell auf der Erlebensebene gearbeitet. Klärt sich das Erleben (Gefühle, Bedürfnisse) verändern sich körperliche Symptome. Geeignet sind jegliche Verfahren, die Erleben und Körper miteinander verbinden, auch Traumatherapieverfahren oder körperorientierte Therapieverfahren wie:

 

Hypnosetherapie (Klinische Hypnose)

EMDR (Eyemovement Desensitization and Reprosessing)

Somatic Experience (Peter Levine)

HAKOMIE

Psychosomatische Energetik

Yoga

Qui Gong und so weiter

.